Einloggen
Deutsch     English

Sign up
Newsletter

Aktuell


logo

Astralreisen
Spirituelle
Kraftreise
Dunkel
Retreat
Aurasehen
Indische
Heiltechniken









Dunkel Retreat Dunkelerfahrung Indien Dunkelerfahrung Deutschland

Dunkel Retreat



Aktuell

 

Das nächste Intensiv-Dunkelretreat in Kleingruppe mit Fokus Astralreisen findet vom 19. August bis zum 28. August 2016 statt. 

 

Neu - www.dunkelretreat.de

 

Was ist ein Dunkelretreat?

Das Dunkelretreat wird auch Dunkeltherapie, Dunkelyoga oder Dunkelmeditation genannt.

Wir schreiben der Meditation im Allgemeinen deshalb spirituelle Kräfte zu, weil sie uns den Weg zu uns selbst finden lässt. Wir leben ruhiger und fühlen uns ausgeglichener. Eine besondere Form der Meditation stellt die Dunkelmeditation dar, denn sie ist das Finden des Seelenlichtes, der inneren Antworten sowie eine Zeit der spirituellen Erfahrungen. Durch eine Meditation in der Dunkelheit intensiviert sich unsere persönliche und spirituelle Entwicklung. 

Die Dunkelheit ist eine Ur-Kraft, die hilft, uns persönlich und spirituell zu entwickeln. Geben wir uns ihr eine längere Zeit hin, erleben wir eine immer tiefer gehende, heilsame Erfahrung mit uns selbst, dem Sein sowie den Kräften, die größer sind als wir. Der Rückzug in die Dunkelheit, in Höhlen (Kivas) oder dunkle Räume ist in allen traditionellen Kulturen eine weitverbreitete Praxis, insbesondere in Japan, Indien und Tibet. 

 

Königsweg der Meditation

In der vorbuddhistischen Bön-Religion Tibets wird das Dunkelretreat als Königsweg der Meditation bezeichnet. Die Nutzung der Nacht als Mittel zur Reizverringerung und Entkonditionierung gehört zum Selbstfindungsrepertoire aller Kulturen und Religionen.


Die Dunkelheit wirkt also wie ein Spiegel, der äußere Reize abdeckt und uns ermöglicht, uns auf tiefste innere Prozesse zu fokussieren. Schalten wir uns umgebende Ablenkungsquellen einfach ab, findet der Körper deutlich schneller einen Zustand der mentalen Ruhe.

 

Bewusstseinserweiterungen durch Dunkelmeditation

 

Während der Zeit des Dunkelretreats kann es viele spirituelle Erlebnisse geben. Oft gibt es eine vertiefte Wahrnehmung von sich selbst, eine Inneneinkehr, eine Beobachtung der mentalen Prozesse, eine Erfahrung des Urtons und -lichts, Begegnungen mit Geistwesen, Verstorbenen, Lichtgestalten, Naturkräften usw., eine Erfahrung der Leere, Todes- und/oder Reinkarnationserfahrungen, ein Gespür eines zweiten Körpers (Plasmakörper).

Es gibt keine wirkliche Methode, ein Dunkelretreat durchzuführen. Der Weg durch die Dunkelheit ist ein ganz eigener, es gibt keinen vorgeschriebenen Plan durch die Nacht. Du erkennst, dass die Dunkelheit selbst "die Technik" ist. Sie ist deine Lehrerin, sie führt dich dorthin, wo deine Heilung liegt. Das Sein an sich ist der Weg. 

 

Dunkelretreat und Ernährung

Die Zeit in der Dunkelheit ist auch eine Zeit, in der die eigenen Emotionen, der eigene Glauben, die eigene Welt und somit auch der eigene Körper entgiftet wird. Die Ernährung spielt in Zusammenhang mit Bewusstsein also eine große Rolle und ich empfehle daher, während des Dunkelretreats, zu fasten, d.h. Säfte, Tee und Wasser zu trinken oder Rohkost und Smoothies zu sich zu nehmen. Rohkost versorgt den Körper optimal mit naturbelassenen Nährstoffen, erhöht zusätzlich das Energielevel und unterstützt somit den Prozess der spirituellen Reinigung.

 
 

Mein erstes Dunkelretreat

Ich selbst habe mich irgendwann entschieden, unabhängiger zu sein von Lehrern, die mir spirituelle Erfahrung geben können und wollte meinen eigenen Zugang zur kosmischen Kraft erfahren. Die Dunkelheit sollte mein Guru sein und keine Person.

Dennoch wartete ich sehr lange auf den richtigen Zeitpunkt für mein erstes Dunkelretreat. In Indien hatte ich Phasen, während denen ich wochenlang in dunklen Höhlen meditierte und dennoch fühlte, dass es dort ganz anders ist, als in völliger Dunkelheit. Nach meiner Rückkehr von einer intensiven Astralreisen Ausbildung im Monroe Institute / USA war es dann im Dezember 2010 endlich soweit! Ich blieb zwar nur insgesamt 10 Tage in der Dunkelheit, hatte aber in der kurzen Zeit schon erstaunlich viele spirituelle Erfahrungen, von denen einige bereits am 2. Tag begannen. Diese bewussten außerkörperlichen Erfahrungen und Begegnungen mit mir vertrauten Seelen erlaubten mir einen höchst intensiven Zugang zu spirituellen Welten. 

Nach wenigen Tagen hatte ich zudem auch viele Lichterscheinungen. Was zunächst als harmloses Lichtflattern begann, wurde immer heller und heller… Seitdem weiß ich, dass ein Dunkelretreat ein wirklich ursprünglicher Weg zur Erleuchtung ist, denn nach einiger Zeit in der Dunkelheit wird für viele dieses innere Seelen-Licht auch physisch sichtbar. Das Wort Erleuchtung bekommt in diesen Zusammenhang also eine ganz andere Bedeutung.

 

Für wen eignet sich ein Dunkelretreat?

Es gibt weder Indikationen, die  für ein Dunkelretreat sprechen, noch gibt es welche, die dagegen sprechen. Man sollte allerdings physisch und psychisch in guter Verfassung sein, um alle inneren und äußeren Eindrücke in bester Weise verarbeiten zu können.

Die Dunkeltherapie behandelt nicht einzelne Probleme, sondern erfasst den Menschen als Einheit, so dass er sich wieder ganz dazugehörig und mit dem Universum verbunden fühlt.

 

Dunkelretreat mit mir

 

Ich biete Dunkelretreats in Deutschland (Shakti-Tempel, Bad Dürrheim - Oberbaldingen) und in Indien (Divine Light Temple, Tiruvannamalai) an. Es ist möglich, die Dunkelerfahrung als Einzelretreat, für Paare und auch kleine Gruppen zu buchen.

Meine Erfahrung ist, dass für viele das innere Licht mit den physischen Augen nach 3 bis 5 Tagen sichtbar wird. Dann beginnen die spirituellen Erfahrungen immer tiefer zu werden. Deshalb ist meine Empfehlung, mindestens 10 Tage bis max. 7 Wochen in der Dunkelheit zu verbringen und nicht nur wenige Tage. Nach einem ersten persönlichen Gespräch - auch via Skype möglich - entscheidest aber letztendlich du, wie lange du in der Dunkelheit bleiben möchtest. Gerne helfe ich dir, den für dich passenden Zeitrahmen zu finden.

Falls du es wünschst, komme ich während deines Dunkelretreats täglich einmal für etwa 60 Minuten zu einem Gespräch zu dir.

Ich empfehle dir, während des Dunkelretreats, zu fasten und Säfte, Tee und Wasser zu trinken. Alternativ bereite ich dir auch Smoothies zu oder biete ich dir eine Verpflegung mit Rohkost an. Gerne organisiere ich auch Bio-Tropenfrüchte oder vegetarisches Essen.

Zur inneren Vorbereitung auf ein Dunkelretreat ist es von Vorteil, bereits eine Woche vorher auf tierische Eiweiße und Alkohol zu verzichten, denn schon immer spielte die Ernährung bei Einweihungsritualen eine wichtige Rolle. 

Am Ende deines Aufenthaltes in der Dunkelheit wird dich der erste Kontakt mit dem Licht und der Natur überwältigen und vielleicht auch zu Tränen rühren. Das Einheitsgefühl mit der Mutter Natur hält oft Wochen an und bringt eine tiefe Ausgeglichenheit in die Seele.

Du hast die Möglichkeit, noch einige Tage länger zu bleiben, um dich langsam wieder an die Zivilisation zu gewöhnen. 

Die aktuellen Tagespauschalen für ein Dunkelretreat findest du in dieser Übersicht.

Falls du Fragen hast, freue ich mich auf eine E-Mail an info@spiritbalance.de. Weitere Informationen findest du auf meiner Webseite, meinem Blog und meinem Youtube Channel

 

Testimonials


Davids Erfahrung im Stille-Retreat:

David Schauweker war zu Gast bei uns im Dunkelretreat. Insgesamt blieb er 15 Tage in kompletter Dunkelheit! Wir bedanken uns bei David für seine Bewertung, die er hier mit uns allen teilen möchte.

Wir wünschen David alles Liebe für seinen weiteren spirituellen Weg. Namasté

“Dear Bharati, Many thanks for your concern and kind wishes during my darkness retreat. Sabine took very good care of me and was always helpful and cheerful. I found that the darkness, quiet, and the special diet I opted to follow took this retreat experience to a higher level of intensity and productivity, while still being relatively easy to adjust to and not leaving me feeling isolated and unsupported.”


Bianca beschreibt ihre Zeit im Dunkelretreat so: "Die Zeit im Dunkeln war wie eine große-kleine Weltreise, in der mir vieles klar geworden ist. Die Sinne öffnen sich für Herz, Seele und Verstand. Durch die liebevolle Betreuung von Bharati habe ich mich sehr geborgen gefühlt." 

Urs Wendel hat einen sehr persönlichen Erfahrungsbericht über ein Dunkelretreat bei mir geschrieben. 

 

Gruppen haben eine ganz besondere und eigene Kraft. Spirituelle Erfahrungen werden zusammen weitaus schneller induziert. Nach zehn Tagen im Intensiv-Dunkelretreat in einer Kleingruppe hat Stefan Berns mit mir ein Interview geführt und nochmals den enormen Transformationsprozess aufgearbeitet.

 


 

 

 

forum | blog | termine | shop | kontakt | presse | impressum

Newsletter

Dieser Newsletter informiert kostenlos über spirituelle Themen, Gesundheit und Ganzheitliches Leben sowie über Events, Reisen und Webinars.